Base stellt erstes eigenes Android-Smartphone vor

Handys & Smartphones Die E-Plus-Marke Base hat heute ihr erstes eigenes Smartphone vorgestellt. Das Unternehmen vermarktet das Base Lutea getaufte Modell inklusive Flatrate zum mobilen Surfen. Gerät und Flatrate sind ab 1. Dezember für 14 Euro monatlich erhältlich.
Das Base Lutea kommt vom chinesischen Hersteller ZTE. Es wurde ein 3,5 Zoll großes Display verbaut, dass 800 x 480 Bildpunkte darstellen kann. Zudem findet man auf der Rückseite eine 5-Megapixel-Kamera. Eine 2 Gigabyte große microSD-Speicherkarte ist im Lieferumfang enthalten. Maximal 32 Gigabyte können eingesetzt werden. Als Betriebssystem kommt Android 2.1 zum Einsatz.

Base Lutea Die bei Android-Smartphones übliche Suchen-Taste wird ebenso weggelassen wie der 5-Wege-Navigator. Apps, die davon Gebrauch machen, können nicht verwendet werden. Zur weiteren Ausstattung gehören ein UKW-Radio sowie ein WLAN- und GPS-Empfänger. Im Inneren werkelt ein 600 MHz schneller Prozessor, dessen Herkunft und Design nicht näher spezifiziert wird. Das Smartphone bringt 130 Gramm auf die Waage und misst 114 x 56 x 11,9 mm.

Ab Anfang Dezember verkauft E-Plus das Base Lutea zusammen mit einem Zweijahresvertrag, der bereits eine Flatrate für das mobile Internet beinhaltet. So werden monatlich 14 Euro fällig. Die Flatrate enthält ein UMTS-Übertragungsvolumen von 200 Megabyte, anschließend wird für den Rest des Monats auf GPRS-Niveau gedrosselt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden