Windows Home Server: Drive Extender fällt weg

Windows Server Microsofts Server-Lösung für Heimnetzwerke und kleine Unternehmen verliert eine ihrer wichtigsten Funktionen. Wie das Unternehmen jetzt bekannt gab, wird "Drive Extender" in den kommenden Versionen nicht mehr unterstützt.
Bisher ermöglichte Drive Extender unter Windows Home Server und dessen Nachfolger mit dem Codenamen "Vail" die Zusammenfassung mehrerer physischer Festplatten zu einem gemeinsamen Laufwerk. Auf diese Weise lassen sich mehrere Laufwerke vereinen, ohne dass dafür in teure Hardware-RAID-Lösungen investiert werden muss.

Drive Extender bietet den Nutzern von Windows Home Server bisher die Option, bei der Installation neuer Festplatten zu entscheiden, ob sie als einzelne Laufwerke oder als Teil eines großen gemeinsamen Laufwerks betrieben werden sollen. Microsoft begründet den Verzicht auf die von vielen Anwendern hochgeschätzte Funktion mit der Verfügbarkeit günstiger Festplatten mit Kapazitäten von ein oder zwei Terabyte.

Da derartige Festplatten mittlerweile zu recht niedrigen Preisen erworben werden können, erfülle Drive Extender nicht mehr die Erwartungen der Kunden, so Michael Leworthy vom Windows Home Server Team in einem Blog-Eintrag. Stattdessen will Microsoft nun mit OEM-Partnern zusammenarbeiten, um Produkte mit ähnlicher Funktionalität zu schaffen.

Drive Extender hatte bei der Einführung von Windows Home Server im Jahr 2007 durch einen schwerwiegenden Fehler bei einigen Nutzern zu einem Datenverlust geführt. Da das Feature inzwischen jedoch problemlos funktioniert, sorgt die Entfernung bei vielen Anwendern für eine herbe Enttäuschung.

So warfen einige Leser des Windows Team Blogs Leworthy und seinen Kollegen vor, mit Drive Extender eine der Schlüsselfunktionen zu entfernen und somit eines der wichtigsten Verkaufsargumente für Windows Home Server hinfällig zu machen. Auch beim Hardware-Partner HP sorgte die Nachricht von der Entfernung von Drive Extender für Aufregung.

Alex Kuretz, Integrations- und Testingenieur für die Home Server-Lösungen von HP, erklärte in einem Blog-Eintrag, dass es ihn traurig und frustriert mache, wenn man so viel Zeit und Energie in ein offensichtlich wertvolles Feature investiert habe, nur um dann zusehen zu müssen, wie es zu einer beinahe nutzlosen Hülle seinerselbst demontiert werde.

Für manche Kunden sei Windows Home Server durch die Entfernung von Drive Extender somit gestorben. Inzwischen sind weit über 100 Rückmeldungen von Nutzern im Team-Blog der Entwickler eingegangen, in denen eine massive Enttäuschung zum Ausdruck gebracht wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden