Christie's: Apple I für 210.700 Dollar versteigert

Wirtschaft & Firmen Das renommierte Auktionshaus Christie's hat gestern einen Apple I-Rechner versteigert. Dabei wurde ein Preis von 210.700 Dollar erreicht, teilte das Unternehmen mit. Das Auktionsziel von 240.000 Dollar wurde damit zwar nicht ganz erreicht, der Käufer zahlte aber immerhin weit mehr als das 300-fache des ursprünglichen Preises. Die Apple-Gründer Steve Jobs und Steve Wozniak verkauften das System früher für 666,66 Dollar.

Bei dem versteigerten Gerät handelt es sich um eines von lediglich rund 200 produzierten Modellen. Hergestellt wurde es im Jahr 1976. Der Käufer erhielt damals lediglich eine Platine - Gehäuse, Stromversorgung sowie Ein- und Ausgabegeräte mussten selbst angebaut werden.


(Bild: Christie's)

Christie's hatte den Rechner als historischen Gegenstand angepriesen. Neben dem Gerät selbst erhält der Meistbietende die originale Verpackung, die Dokumentationen und ein persönliches Anschreiben des heutigen Apple-Chefs Steve Jobs an den ursprünglichen Käufer.

Ersteigert wurde der Apple I von Marco Boglion, einem italienischen Unternehmer. Bei der Auktionsveranstaltung gingen neben dem Gerät auch eine Enigma-Verschlüsselungsmaschine aus dem 2. Weltkrieg und Dokumente des britischen Mathematikers und Computer-Pioniers Alan Turing weg.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr NETGEAR XS748T-100NES ProSAFE 48-port 10-Gigabit Kupfer Ethernet Smart Managed Switch
NETGEAR XS748T-100NES ProSAFE 48-port 10-Gigabit Kupfer Ethernet Smart Managed Switch
Original Amazon-Preis
5.329,84
Im Preisvergleich ab
5.298,24
Blitzangebot-Preis
4.263,18
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1.066,66

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden