E-Plus: Daten-Nutzung im Ausland wird billiger

Mobiles Internet Wegen der höheren Kosten nutzten deutsche Kunden ihr Mobiltelefon im europäischen Ausland bisher betont zurückhaltend, um im Internet zu Surfen oder eMails abzurufen.
Das soll sich ändern: E-Plus senkt nun die Preise für die mobile Datenübertragung. Im EU-Ausland können Kunden ab dem 1. Dezember für 49 Cent pro Megabyte auf das Internet zugreifen. Für die Prepaid-Kunden der E-Plus-Gruppe sowie von Partnermarken wie MedionMobile, Simyo, blau.de, Blauworld oder Ortel bedeutet das eine Preissenkung um rund 75 Prozent.

Vertragskunden, die sich bereits für die Auslandsoption "Reisevorteil Plus" entschieden haben, profitieren automatisch von dem günstigeren Preis. E-Plus hat auch die Taktung neu gestaltet. Erfolgte die Abrechnung bislang im 100 KB-Takt, rechnet man nun in 10 KB-Schritten ab. Damit komme man vor allem Nutzern entgegen, die sich am Urlaubsort per Smartphone oder Handy nur kurz über das Wetter oder die Nachrichtenlage informieren möchten, hieß es.

Bereits im Sommer hatte E-Plus zur zusätzlichen Kostensicherheit im Ausland automatische Kostenlimits eingeführt, die weiterhin gelten. Kunden können damit selbst wählen, wie viel sie für das mobile Surfen ausgeben möchten. Das niedrigste Limit greift bei 59,50 Euro pro Monat.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:05 Uhr Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Original Amazon-Preis
148,99
Im Preisvergleich ab
147,85
Blitzangebot-Preis
123,90
Ersparnis zu Amazon 17% oder 25,09

Tipp einsenden