Blitz-Schach: Großmeister trat gegen Roboter an

Forschung & Wissenschaft Auf der Blitz World Championship in Moskau ist der ehemalige Schach-Weltmeister und Großmeister Vladimir Kramnik gegen einen Roboter angetreten.
Im Gegensatz zu den bisher bei solchen Begegnungen eingesetzten Schach-Computern war der Rechner nicht nur für die Planung der Züge zuständig. Über einen Roboter-Arm wurden auch die Figuren auf dem Brett bewegt und die Uhr bedient.


(Quelle: 'Chess in Translation')

Unter den Augen des Norwegers Magnus Carlsen, der als bislang jüngster Schachspieler die FIDE-Weltrangliste anführte, zeigte sich, dass Kramnik sich nicht gegen die schnellen Züge des Computers durchsetzen konnte. Allerdings gab es keinen klaren Sieger.

Die Partie wurde beendet, nachdem beide Seiten faktisch nur noch in der Lage waren, unnütze Züge auszuführen. Der Roboter war zwar quasi in einer besseren Position, konnte aus dieser heraus aber letztlich keinen eindeutigen Sieg erzwingen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:50 Uhr KOOLNEE K1 - 4G Smartphone, 6.0?? Vollbild 18:9 FHD, MTK6750T Octa-Core Mali-T860, 4GB RAM 64GB ROM, 3190mAh, Android 7.0, Handy ohne Vertrag, Frontkamera + Dual Back-Kamera, Dual SIM Dual Standby (Gold)KOOLNEE K1 - 4G Smartphone, 6.0?? Vollbild 18:9 FHD, MTK6750T Octa-Core Mali-T860, 4GB RAM 64GB ROM, 3190mAh, Android 7.0, Handy ohne Vertrag, Frontkamera + Dual Back-Kamera, Dual SIM Dual Standby (Gold)
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
149,99
Blitzangebot-Preis
120,00
Ersparnis zu Amazon 20% oder 29,99
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden