WeTab Tablet: Partner gehen jetzt getrennte Wege

Tablet-PC Die WeTab GmbH, die hinter dem gleichnamigen 11,6-Zoll-Tablet steht, ist ab sofort eine hundertprozentige Tochter der 4tiitoo AG. Damit endet das Joint Venture, an dem ursprünglich auch die Berliner Neofonie AG beteiligt war. Das WeTab wird nun wie bisher allein von der 4tiitoo AG weiterentwickelt. Neofonie war ursprünglich als Partner für die Vertriebsaktivitäten in der Verlagsbranche an Bord gekommen. Nachdem jüngst aber mit Gruner+Jahr der wichtigste Verlagspartner ausstieg, ist wohl auch das Joint Venture von Neofonie und 4tiitoo gescheitert.


Wie die WeTab GmbH in einer Pressemitteilung verlauten ließ, gab es Probleme bei der Entwicklung der Magazin-Software WeMagazine, die ursprünglich eines der Zugpferde für das WeTab werden sollte. Ab sofort widmet man sich bei Neofonie wieder voll und ganz der "kundenspezifischen Software-Entwicklung".

Unter anderem hat Neofonie die iPad- und iPhone-Apps diverser deutscher Verlage entwickelt. Mit dem WeTab wollte man die daraus gewonnenen Erfahrungen nutzen, um in den Vertrieb von E-Publishing-Inhalten einzusteigen. Stephan Odörfer, Vorstand der 4tiitoo AG wollte sich gegenüber WinFuture auf Anfrage nicht äußern und verwies lediglich auf die Pressestelle der WeTab GmbH.

Das WeTab hatte vor einigen Monaten für Aufsehen gesorgt, soll es doch mit einem eigenen, auf MeeGo Linux basierenden Betriebssystem im Tablet-Markt mitmischen. Aufgrund von Verzögerungen, Unklarheiten und ungeschickter Informationspolitik kam es jedoch zu einem PR-Desaster. Unter anderem hatte einer der beteiligten Geschäftsführer bei Amazon selbst positive Kundenbewertungen zum WeTab verfasst, woraufhin er sein Amt niederlegte.

Vor Kurzem hat die 4tiitoo AG das Software-Update 2.0 für das WeTab freigegeben, mit dem endlich auch die Multitouch-Unterstützung Einzug hielt. Jüngst wurde nun ein weiteres Update bereit gestellt, dank dem das WeTab unter anderem als Fernsehgerät verwendet werden kann - einen DVB-T-Stick vorausgesetzt. Außerdem wurden Probleme mit dem Touchscreen beheben.


Das WeTab ist ein Intel Atom-basiertes Tablet mit einem kapazitiven 11,6-Zoll-Display, WLAN, SSD-Speicher und HD-Beschleunigerkarte sowie optionalem UMTS-Modul. Es stammt ursprünglich vom taiwanischen Vertragsfertiger Pegatron und wird in ähnlicher Form in anderen Ländern auch mit Windows 7 angeboten. Hierzulande ist das Gerät nur von der WeTab GmbH erhältlich - zu Preisen ab 449 Euro.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden