AMD will sich an Intels & Nokias MeeGo beteiligen

Weitere Mobile Systeme Derzeit findet im irischen Dublin die MeeGo Conference 2010 statt. Der beim Chiphersteller AMD für die Entwicklung von Linux verantwortliche Chris Schläger kündigte dort an, dass sich AMD zukünftig auch an MeeGo beteiligen wird.
Bei MeeGo handelt es sich um ein freies Betriebssystem, das aus Nokias Maemo und Intels Moblin hervorgegangen ist. Die beiden Unternehmen wollen es vor allem in den Bereichen Netbooks, Smartphones, Fernseher und In-Vehicle-Infotainment einsetzen. Vor wenigen Wochen wurde die Version 1.1 veröffentlicht.

Schläger erklärte in Dublin, dass sich AMD nicht ausschließlich auf die Hardware konzentrieren kann, um neue Funktionen anzubieten. Man hat erkannt, dass Hard- und Software heute bei der Entwicklung nicht voneinander getrennt werden sollten, damit sich die neuen Ideen auch sofort nutzen lassen.

Der AMD-Mitarbeiter bevorzugt das Open-Source-Modell, da es dabei hilft, die Kosten bei der Entwicklung niedrig zu halten. Seit einiger Zeit beteiligt sich AMD deshalb auch stark am Linux-Kernel und arbeitet dafür eng mit Intel zusammen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden