Google: Auch Führungskräfte bekommen mehr Geld

Wirtschaft & Firmen Nachdem in der letzten Woche bekannt wurde, dass Google das Gehalt seiner Mitarbeiter um 10 Prozent erhöht und zudem einen Weihnachtsbonus in Höhe von 1.000 Dollar zahlt, stellte sich nun heraus, dass auch die Führungskräfte mit mehr Geld rechnen können.
In einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht heißt es, dass die vier Executive Officers Patrick Pichette (Finanzen), Nikesh Arora (Verkauf), Alan Eustace (Entwicklung und Forschung) und Jonathan Rosenberg (Product Management) eine Aufstockung ihres jährlichen Grundgehalts um rund 30 Prozent erhalten. Statt 500.000 Dollar in diesem Jahr werden sie 2011 650.000 Dollar erhalten.

Google-Büros
Bilderstrecke starten: So sehen die Google-Büros aus

Hinzu kommen Bonuszahlungen, die von 150 auf 250 Prozent des Basisgehalts erhöht werden. Die Hälfte der Bonuszahlungen soll für besonders gute persönliche Leistungen ausgezahlt werden, die andere Hälfte bei finanziellem Erfolg von Google.

Die drei Google-Chefs Eric Schmidt, Sergey Brin und Larry Page zahlen sich auch weiterhin nur ein symbolisches Gehalt in Höhe von einem Dollar jährlich aus. Auch auf Bonuszahlungen verzichten sie. Stattdessen leben sie ausschließlich von den Aktien ihres Unternehmens.

In den letzten Wochen und Monaten hatte Google einige wichtige Mitarbeiter verloren. Dazu gehören YouTube-Mitbegründer Chad Hurley, Admob-Mitbegründer Omar Hamoui sowie Lars Rasmussen, Entwickler von Google Maps und Wave. Rasmussen hatte erklärt, dass Googles zunehmende Größe die Mitarbeiter daran hindert, bestimmte Dinge schnell und unkompliziert zu erledigen. Er wechselte zu Facebook, wo derzeit rund 2.000 Menschen tätig sind.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden