Videos: Kinect lässt sich als 3D-Webcam nutzen

Microsoft Konsolen Nachdem in der letzten Woche ein erster quelloffener Treiber für Microsofts Bewegungssteuerung Kinect veröffentlicht wurde, experimentieren nun einige Leute mit den Möglichkeiten, die die Technologie bietet.
Der Entwickler Oliver Kreylos hat in C++ eine Kinect-Implementation geschaffen, mit der sich auf einfachste Art und Weise eine 3D-Rekonstruktion eines Raumes erstellen lässt. Er kombiniert die von Kinect aufgezeichneten Bilder mit den Daten des Tiefensensors und erhält ein 3D-Abbild des von der Bewegungssteuerung erfassten Bereichs.


Wie man den beiden Videos entnehmen kann, lässt sich das 3D-Modell frei erkunden. Objekte und Personen im Bildausschnitt liegen als 3D-Modelle vor und können von allen Seiten betrachtet werden. Da die normale Kamera nur von einer Seite filmt, sind die Modelle auch nur von einer Seite mit Texturen, nämlich den Live-Bildern, versehen.


Kreylos demonstriert eine erste Anwendung, die von der Technologie in Kinect Gebrauch macht. Steckt man etwas Arbeit in derartige Projekte, können mit Sicherheit sehr interessante Anwendungen geschaffen werden. Man darf gespannt sein, was sich in den nächsten Wochen und Monaten alles entwickelt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden