Yahoo will offenbar 10% der Belegschaft entlassen

Wirtschaft & Firmen Der Portalbetreiber Yahoo bereitet sich derzeit auf Entlassungen vor. Wie das Wall Street Journal-Blog 'All Things Digital' berichtet, wird die Belegschaft wohl um rund 10 Prozent zusammengestrichen. Die Information stammt den Angaben zufolge aus informierten Kreisen. Die Quelle habe demnach weiterhin ausgeführt, dass vor allem die Abteilung unter Chief Product Officer Blake Irving von den Entlassungen betroffen sein wird.

Zuvor hatte das Magazin 'TechCrunch' davon berichtet, dass 20 Prozent der Gesamtbelegschaft vor die Tür gesetzt werden sollen. Diese Zahl hatte Yahoo selbst als nicht korrekt bezeichnet, Kündigungen aber nicht explizit ausgeschlossen.

Auch von einer 10-prozentigen Kürzung währen aber immer noch rund 650 Mitarbeiter betroffen. Im Zuge dessen plant das Management offenbar, verschiedene Aufgaben an externe Dienstleister auszulagern. Ziel dessen ist es, die wirtschaftlichen Ziele zum Wohle der Anleger zu erreichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Original Amazon-Preis
449,99
Im Preisvergleich ab
449,00
Blitzangebot-Preis
369,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 80

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden