Nvidia-Chef: "Wir haben die Kurve gekriegt."

Wirtschaft & Firmen Der Grafikchip-Hersteller sieht sich nach dem Abschluss seines dritten Geschäftsquartals wieder deutlich im Aufwind. Das Unternehmen schreibt wieder schwarze Zahlen. 84,9 Millionen Dollar Überschuss konnten ausgewiesen werden. Das ist zwar weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, als noch 107,6 Millionen Dollar verbucht wurden, aber eine klare Wende gegenüber dem letzten Quartal. In diesem musste Nvidia wegen eines Materialfehlers viel Geld in die Hand nehmen, was zu einem Verlust von 141 Millionen Dollar führte.

Der aktuelle Gewinn entspricht einem Überschuss von 15 Cent pro Aktie. Der Umsatz sank im Jahresvergleich von 903,2 Millionen Dollar auf 843,9 Millionen Dollar. Die Analysten hatten im Vorfeld einen Gewinn von 14 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 844 Millionen Dollar prognostiziert.

"Wir haben die Kurve gekriegt", fasste Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang die Entwicklung in den letzten drei Monaten zusammen. Demnach habe man sogar wieder Marktanteile von Intel und AMD zurückerobern können. Das Management geht derzeit davon aus, dass das Unternehmen im vierten Quartal seinen Umsatz ausbauen kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:20 Uhr Asus Zenbook UX305CA-FB031T 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook (Intel Core M7-6Y75, 8GB RAM, 512GB SSD, Intel HD, Win 10 Home)
Asus Zenbook UX305CA-FB031T 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook (Intel Core M7-6Y75, 8GB RAM, 512GB SSD, Intel HD, Win 10 Home)
Original Amazon-Preis
1.099
Im Preisvergleich ab
1.099
Blitzangebot-Preis
899
Ersparnis zu Amazon 18% oder 200

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden