Google bekräftigt: Kein soziales Netzwerk in Arbeit

Social Media Seit einigen Monaten wird darüber diskutiert, ob Google ein eigenes soziales Netzwerk nach dem Vorbild von Facebook entwickelt. Hugo Barra, Leiter der Abteilung Mobile Product Development bei Google, nahm den Gerüchten erneut den Wind aus den Segeln.
Gegenüber der Nachrichtenagentur 'Reuters' erklärte er, dass man nicht an einem sozialen Netzwerk arbeitet, das einfach eine weitere derartige Plattform darstellt. Allerdings gab Barra zu, dass die Integration sozialer Funktionen sehr wichtig für die meisten Anwendungen ist, damit diese erfolgreich sind. Die Suche und Werbung nannte er als gute Beispiele.

Die Gerüchte nahmen im Juni ihren Lauf, als Kevin Rose von Digg berichtete, dass Google ein soziales Netzwerk namens "Google Me" entwickelt. Im September stellte Google-Chef Eric Schmidt klar, dass man die eigenen Produkte durch zusätzliche Social-Network-Schichten ergänzen will. Google besitzt mit Orkut ein eigenes soziales Netzwerk, das in Indien und Brasilien sehr beliebt ist.

Zudem steht mit Google Buzz eine erste soziale Anwendung des Suchmaschinenbetreibers zur Verfügung. Sie sorgte in der Einführungsphase für Aufregung und brachte dem Unternehmen eine Klage ein, die erst kürzlich durch die Zahlung von 8,5 Millionen Dollar abgewendet werden konnte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Soziale Netzwerke Links

Tipp einsenden