Apple integriert Twitter in Ping und umgekehrt

Social Media Apple und Twitter haben eine interessante Partnerschaft bekanntgegeben. Ab sofort kann man sein iTunes-Konto mit Twitter verbinden, um die Aktivitäten aus Apples sozialem Netzwerk Ping an seine Follower weiterzuleiten.
Weitaus interessanter ist die Art und Weise, wie die Freunde bei Twitter auf die Musik aufmerksam gemacht werden, die man gerade in iTunes hört. Die Tweets, die aus Ping heraus abgeschickt werden, enthalten einen iTunes-Link. Diesen wertet Twitter aus und stellt die dazugehörigen Songs, beispielsweise aus dem jeweiligen Album, in der rechten Hälfte der Twitter-Benutzeroberfläche dar.


Dort kann man dann die kostenlose Vorschau auf die Songs genießen. Das wird vor allem dann nützlich, wenn diese Preview-Zeit demnächst auf 90 Sekunden erweitert wird. Das Entdecken neuer Musik wird einfacher. Wie die iTunes-Integration in Twitter aussieht, zeigen die Entwickler im eingebetteten Video.

Ping-Nutzer haben dank der Twitter-Integration die Möglichkeit, ihre Freunde in Apples sozialem Netzwerk leichter zu finden. Zudem gibt es endlich eine Möglichkeit, mit Personen außerhalb von Ping in Kontakt zu treten, um Musik zu empfehlen.

WinFuture bei Twitter: twitter.com/WinFuture
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Eschenbach trophy D 10x32 ED Fernglas
Eschenbach trophy D 10x32 ED Fernglas
Original Amazon-Preis
395,52
Im Preisvergleich ab
327,00
Blitzangebot-Preis
321,14
Ersparnis zu Amazon 19% oder 74,38

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden