Kinect: Bewegungssteuerung der Xbox 360 im Test

Microsoft Konsolen Seit gestern verkauft Microsoft in Deutschland seine Bewegungssteuerung Kinect für die Xbox 360. Bereits im Vorfeld sorgte das 150 Euro teure Gerät für Aufsehen, denn es ermöglicht das Spielen ohne Controller in der Hand.
Zusammen mit den Kollegen von Gamereport können wir heute einen Test von Kinect für die Xbox 360 präsentieren. Im Fall einer Bewegungssteuerung lohnt es sich natürlich nicht, viel darüber zu schreiben. Stattdessen wird die Einrichtung, Funktionsweise und natürlich das Spielen in einem Video vorgeführt. In über 20 Minuten erfährt man das Wichtigste, was es über Kinect zu wissen gibt.


Microsoft selbst feiert die Markteinführung von Kinect wie den Launch einer komplett neuen Konsole. Die Erweiterung soll der Xbox 360 auch in den nächsten Jahren viele Käufer bescheren, denn bis es einen Nachfolger der Spielekonsole geben wird, gehen noch einige Jahre ins Land. Microsoft nennt hier natürlich keinen Termin, um potentielle Käufer nicht abzuhalten.

Hinweis: Die Videos auf WinFuture.de lassen sich inzwischen auch auf dem iPad und dem iPhone betrachten. Sie werden auf den mobilen Endgeräten von Apple in einem Format zur Verfügung gestellt, das sich ohne zusätzliche Hilfsmittel betrachten lässt. Unter Android können sie mit Hilfe des Flash-Players ebenfalls angeschaut werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Original Amazon-Preis
29,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,97
Ersparnis zu Amazon 38% oder 11,03
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden