RockMelt: Browser von Web-Urgestein Andreessen

Browser Mit RockMelt entsteht derzeit ein neuer Browser, der von Web-Urgestein Marc Andreessen unterstützt wird. Die Software versteht sich als "Social Browser" und soll sich vollständig an den Anforderungen des Web 2.0 orientieren.
Ab sofort steht eine erste Betaversion von RockMelt für Mac OS X und Windows zur Verfügung, die allerdings nur mit einer entsprechenden Einladung genutzt werden kann. Das Projekt wurde in der Vergangenheit auch als Facebook-Browser bezeichnet. Der Grund dafür liegt auf der Hand, denn das bekannte soziale Netzwerk wurde nahtlos in RockMelt integriert.


Für die Zukunft haben die Entwickler große Pläne. Egal welche Web-2.0-Dienste man verwendet, sie sollen sich in den Browser integrieren lassen. Die Macher nennen beispielsweise Social Media Sharing, Twitter, RSS-Feeds und schnellere Suchmaschinen als Beispiel. RockMelt soll die dazu passende Benutzeroberfläche bieten.

Für die meisten Nutzer dürfte RockMelt in seiner jetzigen Form noch zu "wild" sein, denn an allen Ecken und Enden wird man auf eine neue Mitteilung, eine News oder andere Inhalte aufmerksam gemacht. Für Anwender, die sich im sozialen Netz zu Hause fühlen, dürfte der Browser genau das Richtige sein. RockMelt-Mitbegründer Tim Howes erklärte gegenüber 'CNet', dass man den Browser neu erfindet und dabei beachtet, wie das Web heutzutage genutzt wird. Im Vergleich zu vor 15 Jahren hat sich vieles verändert.

Beim Start von RockMelt meldet man sich via Facebook Connect an. Auf der linken Seite des Programmfensters findet man eine schmale Leiste, die die Facebook-Kontakte beinhaltet. Beliebige Inhalte lassen sich jederzeit auf einen Kontakt ziehen, um diese zu teilen. Derzeit wird leider kein anderes Instant-Messaging-Protokoll unterstützt.

Auf der rechten Seite des Programmfensters findet man eine anpassbare Liste mit Websites und Diensten. Gelbe Indikatoren geben darüber Auskunft, dass neue Inhalte vorliegen, beispielsweise Beiträge in Blogs oder neue Updates von Personen, denen man auf Twitter folgt.

Eine weitere wichtige Funktion von RockMelt ist der Share-Button, über den man jederzeit die dargestellten Inhalte via Facebook und Twitter teilen kann. Dafür bringt der Browser mit me.lt seinen eigenen URL-Verkürzer mit. Ebenfalls interessant ist die Suchbox. Gibt man einen Suchbegriff ein, wird eine Liste der Treffer als Drop-Down-Menü dargestellt. Im Hintergrund werden sämtliche Links vorgeladen, so dass man durch die einzelnen Websites sehr schnell durchblättern kann.

RockMelt wird bereits seit zwei Jahren entwickelt. Das Startup kann inzwischen 30 Mitarbeiter vorweisen und konnte 10 Millionen Dollar in Form von Investorengeldern einstreichen. Zu den bekannten Unterstützern gehört Marc Andreessen, der Entwickler des Browsers Mosaic sowie Mitbegründer von Netscape. Er unterstützt RockMelt nicht nur finanziell, sondern auch als Entwickler.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden