Call of Duty: Black Ops soll 800 Mio. Dollar bringen

PC-Spiele Der Ego-Shooter "Call of Duty: Black Ops" kommt in dieser Woche in den Handel. Nicht nur die Erwartungen der Fans sind groß, sondern auch die der Industrie. Glaubt man dem Analysten Mike Hickey, wird sich der Titel 18 Millionen Mal verkaufen.
Auf Basis dieser Verkaufszahlen würde "Call of Duty: Black Ops" für einen Umsatz in Höhe von rund 818 Millionen Dollar sorgen, die in die Kassen von Publisher Activision gespült werden, berichtet 'Gamespot'. Spätestens am 9. November, wenn das Spiel in den Handel kommt, wird sich zeigen, ob das Interesse der Fans tatsächlich so groß ist.

Würde die Hochrechnungen des Analysten eintreffen, wäre "Call of Duty: Modern Warfare 2" noch immer Spitzenreiter unter den CoD-Titeln. Es verkaufte sich bis heute über 20 Millionen Mal und generierte somit einen Umsatz, der eine Milliarde Dollar übertrifft.

Hickey ging mit seinen Prophezeiungen rund um "Call of Duty" noch etwas weiter. Demnach wird wohl "Modern Warfare 3" von Sledgehammer Games entwickelt werden und somit nicht von Infinity Ward. Zudem erscheint 2011 "Call of Duty Online" für den asiatischen Markt. Hickey erwartet einen Umsatz in Höhe von 100 Millionen Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

Infinite Warfare im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden