Last.fm bietet eigene App für Kinect von Microsoft

Microsoft Konsolen Kurz vor dem offiziellen Verkaufsstart der Bewegungssteuerung Kinect aus dem Hause Microsoft in Europa hat der Musikempfehlungsdienst 'Last.fm' eine eigene Web-Applikation hierfür veröffentlicht. Der Last.fm-Radiodienst lässt sich dank der Applikation mit Gesten und Sprache steuern, teilten die Entwickleraus London mit. Sofern eine Internetverbindung besteht, lässt sich die Last.fm-App auch personalisieren. Beispielsweise lassen sich damit die angebotenen Radiostreams mit Handgesten favorisieren oder blockieren.

Um dieses Angebot nutzen zu können, ist neben einer Xbox 360 und Kinect auch eine Xbox LIVE Gold-Mitgliedschaft zwingend notwendig.

Vorerst wird die besagte Anwendung jedoch nur den Nutzern aus Großbritannien und den Vereinigten Staaten zur Verfügung stehen. Wann die App auch für die Nutzer aus Deutschland veröffentlicht wird, ist gegenwärtig unklar.

Schon kurz nachdem die Anbindung an Last.fm für die Xbox 360 gestartet wurde, zeigten die Nutzer der Spielekonsole aus dem Hause Microsoft großes Interesse an diesem Angebot, sagte der Microsoft-Sprecher David Dennis im vergangenen Jahr.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden