Google veröffentlicht Turbo für Apache-Webserver

Server Der Suchmaschinenkonzern hat ein Modul für den populären Open Source-Webserver Apache veröffentlicht, das die Geschwindigkeit bei der Auslieferung von Webseiten deutlich steigern soll. Wie das Unternehmen mitteilte, basiert die Software auf jenen Server-Programmen, die auch bei Google im Hintergrund laufen. Das Modul "mod_pagespeed" kann in einen herkömmlichen Apache-Server eingebunden werden und nutzt 15 verschiedene Methoden, um die Performance zu steigern.

So wird beispiel das Caching von Inhalten optimiert und die Zahl der durchlaufenden Requests zwischen Server und Client wo möglich reduziert. Hinzu kommen verschiedene Modifikationen, die automatisiert an den zu übertragenden Daten selbst vorgenommen werden, um eine schnellere Auslieferung zu erreichen.

So kommen Filter zum Einsatz, mit denen HTML, CSS und JavaScript zusammengeschrumpft werden, ohne, dass die Gestaltung oder Funktionalität einer Webseite verändert wird. Das Modul erkennt außerdem, wenn ein Bild über HTML-Attribute ohnehin verkleinert wird und reduziert die Größe bereits auf dem Server.

Bei Tests mit einer Reihe von beliebigen Seiten haben die Google-Entwickler so die Zeit zur Auslieferung von Webseiten bis zu halbieren können, hieß es. Der Konzern steht außerdem in Verhandlungen mit einigen großen Webhostern, die das Modul zukünftig auf ihren Servern einsetzen wollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden