Blu-ray-Entwickler werden Emmy-Preisträger

Medien (DVD, Blu-Ray) Die Entwickler der Blu-ray-Technologie können sich demnächst als Emmy-Preisträger bezeichnen. Sie erhalten den bedeutendsten Fernsehpreis der USA im kommenden Januar. Die Preisverleihung an die Unternehmen Panasonic, Royal Philips Electronics, Sony und TDK wird auf der Unterhaltungselektronikmesse CES stattfinden. Die Firmen erhalten den Emmy in der Kategorie "Technology & Engineering", in der jeweils Leistungen bedacht werden, die die technische Auslieferung von audiovisuellen Inhalten besonders vorangebracht haben.

Blu-ray wurde im Jahr 2006 eingeführt. Bis heute konnten weltweit 50 Millionen Blu-ray-Player und -Recorder verkauft werden, hinzu kommen 41 Millionen Playstation 3. Weitere 25 Millionen Laufwerke wurden für den Einsatz in PCs abgesetzt. 1,4 Milliarden bespielte Blu-ray-Disks gingen außerdem über die Ladentische.

Die ersten Entwicklungsschritte hin zu einem neuen optischen Laufwerk, das mit blauen Lasern arbeitet und viel feinere Strukturen auf der Disk erkennen kann, begann schon im Jahr 1997. Es gelang allerdings erst einmal nicht, die gesamte Industrie auf einen einheitlichen Standard einzuschwören. So hatte Blu-ray anfangs den Konkurrenten HD DVD von Toshiba gegenüberstehen, konnte sich letztlich aber durchsetzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden