Xbox 360: Indie-Entwickler fühlen sich benachteiligt

Microsoft Konsolen Im Zuge der Auslieferung des neuen Dashboard-Updates für die Xbox 360 hat Microsoft für Aufregung unter den unabhängigen Spieleentwicklern gesorgt. Indie-Entwickler würden nun benachteiligt, heißt es vielfach. Der Grund für die Beschwerden von kleinen, unabhängigen Entwicklern liegt in einer Neuordnung der Menüs im Online-Spiele-Markt der Xbox 360. Der so genannte Xbox Live Indie Games Store wurde im Zuge des Updates in die Unterkategorie für spezielle Titel verbannt, so dass die Spiele der Indie-Entwickler praktisch kaum noch Aufmerksamkeit abbekommen, berichtet 'CVG'.

Die Entwickler fühlen sich dadurch benachteiligt, weil nun kaum noch Anreize für die Arbeit an Titeln unabhängiger Anbieter bestehen. Es sei unklar, ob Microsoft überhaupt noch Interesse an Indie-Spielen habe, würden diese doch nunmehr nicht mehr wie alle anderen Spiele behandelt.

Microsoft hat sich zu dem Thema bisher noch nicht geäußert. Die unabhängigen Entwickler sehen in der Umstrukturierung jedoch einen Beleg dafür, dass die Redmonder den Xbox Live Indie Games Store allmählich verschwinden lassen wollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden