RAM-Hersteller: Samsung zementiert Marktführung

Wirtschaft & Firmen Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat seine Marktführung unter den Herstellern von Arbeitsspeicher mit einem deutlichen Wachstum im dritten Quartal weiter zementiert. Die hinter ihm liegenden Konkurrenten mussten hingegen Marktanteile abgeben. Insgesamt lieferte Samsung DRAM-Komponenten im Wert von 4,35 Milliarden Dollar aus. Das entspricht im Vergleich zum Vorquartal einer Steigerung um 19,1 Prozent.

Das Wachstum liegt damit deutlich über dem Branchendurchschnitt von 3,4 Prozent. Wie aus einer aktuellen Analyse der Marktforscher von DRAMeXchange hervorgeht, wurde die Marktführung dadurch von 34,3 Prozent auf 40,4 Prozent ausgebaut.

Die nachfolgenden Konkurrenten mussten hingegen einen Rückgang ihrer Verkaufszahlen wegstecken. Beim Zweitplatzierten Hynix fielen die Einnahmen aus dem DRAM-Verkauf um 5 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar. Sein Marktanteil belief sich infolge dessen auf 19,8 Prozent.

Noch härter traf es Elpida und Micron, die jeweils um die 10 Prozent an ihrem Umsatz in dem Bereich einbüßten. Neben Samsung konnte lediglich PowerChip auch ein Wachstum im zweistelligen Bereich vorweisen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden