Zeitumstellung: Probleme mit dem iPhone-Wecker

Handys & Smartphones Zahlreiche iPhone-Besitzer aus Europa wurden mit einer Stunde Verspätung von der Weckfunktion des Smartphones alarmiert. Verantwortlich ist dafür ein Fehler im Apple-Betriebssystem iOS in der Version 4.1. Wurde die Umstellung zur Winterzeit vorgenommen, so klingelte der Wecker der iPhones trotzdem eine Stunde zu spät. Augenscheinlich sind von dieser Problematik viele iPhone-Besitzer aus Europa betroffen. Darüber wird unter anderem im offiziellen Supportforum von Apple diskutiert.

Probleme bei der automatischen Zeitumstellung selbst blieben den bisherigen Meldungen zufolge aus. Auch die Weckeinstellungen, die erst zur Winterzeit vorgenommen wurden, scheinen wie gewünscht zu funktionieren.

Bei der kommenden iOS-Version 4.2 soll dieser Fehler nicht mehr auftreten. Insofern dürfte die bevorstehende Umstellung zur Sommerzeit im März des kommenden Jahres reibungslos verlaufen.

Kürzlich meldeten auch iPhone-Besitzer aus Neuseeland Probleme in diesem Zusammenhang. Unter bestimmten Bedingungen wurden die Nutzer dort eine Stunde zu früh geweckt. Auch in diesem Fall beschränkte sich das Problem auf Geräte mit iOS 4.1.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden