MySpace: Vom Social Network zum Medienportal

Social Media Das ehemals größte Social Network MySpace gibt den inzwischen wohl ohnehin verlorenen Konkurrenzkampf mit Facebook auf. Es folgt eine komplette Neuausrichtung des Angebotes. Der Betreiber, der Medienkonzern News Corp., setzt dabei auf die bisherige Stärke des Angebots: Das Social Network wurde bereits bisher deutlich stärker für die Verbindung zwischen Musikern und ihren Fans genutzt, als dies bei den Wettbewerbern der Fall war.

Im neuen MySpace werden nun zwar weiterhin Social Networking-Komponenten enthalten sein, diese betten sich aber in ein Entertainment-Portal ein. Anwender sollen so auf der Plattform verstärkt Inhalte konsumieren und sich darüber mit Gleichgesinnten austauschen.

Neben Musik und Videos werden nun auch verstärkt Nachrichtenangebote und Blogs eingebunden. Dabei kann auch das große Angebot der im News Corp.-Konzern zusammengeschlossenen Medien zurückgegriffen werden. Dieser nutzt das Portal zukünftig also vor allem als zentralen Zugangspunkt zu seinen vielfältigen Angeboten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr USB- Schnellladegerät, Inateck Quick Charge 2.0 30W 3-Port USB Kfz-Ladegerät (2*5V/2.4A + 1*Quick charge 5V 2.4A/9V 2A/12V 2A) für iPhone, iPad, Samsung Galaxy und viele mehr, 120cm Micro-USB-Ladekabel inklusiv
USB- Schnellladegerät, Inateck Quick Charge 2.0 30W 3-Port USB Kfz-Ladegerät (2*5V/2.4A + 1*Quick charge 5V 2.4A/9V 2A/12V 2A) für iPhone, iPad, Samsung Galaxy und viele mehr, 120cm Micro-USB-Ladekabel inklusiv
Original Amazon-Preis
14,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,74
Ersparnis zu Amazon 0% oder 2,25
Nur bei Amazon erhältlich

Soziale Netzwerke Links

Tipp einsenden