Garmin und Asus gehen wieder getrennte Wege

Wirtschaft & Firmen Asus und Garmin wollen zukünftig wieder getrennte Wege gehen. Der Hardwarehersteller aus Taiwan hatte mit dem Navigationsspezialisten aus den USA einige Geräte für Location Based Services (LBS) entwickelt.
So kamen in den letzten Monaten einige Handys mit der Bezeichnung "nüvifone" in den Handel. In Deutschland waren das im April 2010 die Modelle M10 sowie A50.

Der erhoffte Erfolg stellte sich allerdings nicht ein. Die Umsätze mit den Navigations-Handys blieben hinter den Erwartungen zurück. Aus diesem Grund wurde die sehr enge Zusammenarbeit beendet. Stattdessen wird man zukünftig in anderer Form voneinander profitieren.

So soll Garmin weiterhin Navigationsfunktionen und andere LBS-Anwendungen für einige Geräte aus dem Hause Asus liefern. Den Käufern von Produkten der Marke nüvifone versprach man weiterhin Support und Software-Updates. Je nach Region werden sich Asus oder Garmin dafür zuständig fühlen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
Original Amazon-Preis
499,00
Im Preisvergleich ab
474,94
Blitzangebot-Preis
419,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 80

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden