Sony hat die Produktion von Walkmans eingestellt

MP3-Player & Audio Der japanische Elektronikkonzern Sony stellt die Herstellung seines legendären mobilen Kassetten-Abspielgerätes "Walkman" ein. Diese wurden bis jetzt in Japan noch hergestellt. Wie das Unternehmen nun aber mitteilte, wurde die Produktion heruntergefahren. Die letzte Charge sei bereits im April an die Vertriebspartner und Händler verschickt worden. Wenn diese von weiterhin interessierten Kunden gekauft wurden, wird es keine Neugeräte mehr geben.

Damit endet die Geschichte des Walkmans nach mehr als 30 Jahren. Den ersten Walkman stellte Sony im Jahr 1979 her. Das Modell TPS-L2 (Foto) war der erste in größeren Stückzahlen produzierte mobile Player überhaupt. Er war anfangs nur in Japan, später aber auch in anderen Teilen der Welt zu haben.



Es folgten verschiedenste andere Modelle, die jeweils technisch weiter entwickelt waren. In den 1980er Jahren prägte der Walkman so eine ganze Generation. Insgesamt verkaufte Sony nach eigenen Angaben bis jetzt 200.020.000 dieser mobilen Kassetten-Player.

Die Marke bleibt aber auch nach dem Ende des eigentlichen Produkttyps erhalten. Sony baut weiterhin Walkmans, die mit CDs und MDs bestückt werden. Aber auch bei modernen Flash-Playern und bei Handys kommt der Name weiter zum Einsatz.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden