Office 365: Microsofts Büropaket als Abo für Firmen

Microsoft hat im Rahmen eines Office-Events in San Francisco wie erwartet ein neues Abonnement-Programm für Firmenkunden vorgestellt. Im Rahmen von "Office 365" können Unternehmen künftig Office im Monatsabo erhalten.

Firmen mit weniger als 25 Mitarbeitern können zum Beispiel Office Web Apps, Exchange Online, SharePoint Online, Lync Online und eine Website zum Preis von 5,25 Euro pro User im Monat "abonnieren". Enterprise-Kunden können für 22,75 Euro pro Nutzer und Monat ein Abo erhalten, das die Office Professional Plus Desktop-Software einschließt und nach der tatsächlichen Nutzung abgerechnet wird.


Microsoft will in Kürze ein Testprogramm starten, bei dem Kunden aus Deutschland, Frankreich, Hong Kong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexico, Puerto Rico, Singapur, Spanien, Großbritannien und den USA das neue Angebot ausprobieren können. Die generelle Verfügbarkeit soll ab dem kommenden Jahr gegeben sein. Letztlich sollen sich für Microsofts Firmenkunden mit Office 365 deutliche Einsparungen ergeben.

Die Redmonder bieten als Teil des neuen Abonnementmodells auch ihre Cloud-Dienste wie E-Mail, Voicemail, Enterprise Social Networking, Instant Messaging, Portale, Extranets und Konferenzlösungen sowie Supportleistungen an. Langfristig fallen mit Office 365 auch die bisher erhältlichen Produkte und Dienste Microsoft Business Productivity Online Suite (BPOS), Office Live Small Business und Live@Edu weg.

Weitere Informationen: Microsoft.com und Office 365 (ab 21 Uhr)
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Klingt gut für die Unternehmen, trotzdem denk ich das sich viele einmal ein Aktuelles Office anschaffen und das dann 10 Jahre nutzen oder ähnliches.
 
@Suchiman: Zumindestens die kleinen und mittelständigen Unternehmen. Für größere Unternehmen könnte das Interessanter sein. Kleine Firmen werden garnicht begreifen was MS da Anbietet.
 
@Suchiman: Es ist ja auch immer eine Kosten/Nutzen Abwägung. Wir setzten z.B. Office 2007 ein. habe mir Office 2010 angeschaut und für uns gibt es genau eine neue Funktion in 2010, die wir gerne nutzen würden. Als ich dann das Angebot über €30.000 (Nur die Software // Installationkosten noch nicht eingerechnet) in der Hand hatte, habe mal kurz gelacht und entschieden bis auf weiteres auf die neue Funktion zu verzichten und bei 2007 zu bleiben.
 
@FuTurO: Naja bei 100 Arbeitsplätzen bucht ja auch jeder normale Mensch zum eOpen Vertrag ne Software Assurance dazu....
 
@Suchiman: denk ich auch, das wird viel zu teuer und aufwendig alle 3 Jahre oder so umzustellen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Raikko POCKET Beat 2.0 Bluetooth Stereo mobiler mini aktiv LautsprecherRaikko POCKET Beat 2.0 Bluetooth Stereo mobiler mini aktiv Lautsprecher
Original Amazon-Preis
23,63
Blitzangebot-Preis
19,48
Ersparnis 18% oder 4,15
Jetzt Kaufen

Literatur zum Thema Cloud Computing