LTE-Ausbau: Mobilfunker wollen zusammenarbeiten

Mobiles Internet Der Ausbau von Mobilfunknetzen der vierten Generation könnte schneller vorankommen als erwartet. Die Netzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und O2 wollen zusammenarbeiten. "Es wird möglicherweise zu Kooperationen kommen", sagte Niek Jan van Damme, der bei der Telekom für das Deutschlandgeschäft zuständig ist, gegenüber der Wirtschaftszeitung 'Financial Times Deutschland'. Erste Gespräche zwischen den drei Unternehmen habe es demnach bereits gegeben.

Auch die Bundesnetzagentur und das Kartellamt seien in die Verhandlungen über den Ausbau von LTE-Netzen eingebunden. Insbesondere ländliche Regionen dürften von einer Kooperation der drei Konzerne profitieren, da die finanzielle Hemmschwelle für ein Engagement sinkt.

In dünn besiedelten Gebieten lohnt es sich kaum, mehrere parallele Infrastrukturen aufzubauen, die dann nur zu einem geringen Teil ausgelastet sind. Die gemeinsame Nutzung der vorhandenen Kapazitäten in einem Netz würde die Aufrüstung auf LTE so für alle Beteiligten billiger machen.

Nach dem bisherigen Stand der Verhandlungen würde die Bundesnetzagentur dabei ein wichtiger Knotenpunkt werden. Die Netzbetreiber sollen dieser mitteilen, in welchen Regionen sie ihr Netz ausbauen können. Die Behörde würde dann Ausbau-Aufträge verteilen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,80

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check

Tipp einsenden