Xbox 360: Kinect funktioniert jetzt auch im Sitzen

Microsoft Konsolen Microsoft kommende Bewegungssteuerung Kinect für die Xbox 360 erkennt nun auch Spieler, die auf ihrem Sofa sitzen, problemlos. Bei öffentlichen Vorführungen hatten die Entwickler immer darauf geachtet, dass die Nutzer stehen.
Ein Software-Update hat es nun möglich gemacht, dass Kinect auch sitzende und liegende Spieler erkennen kann, berichtet 'Eurogamer'. Bislang nutzte die Bewegungssteuerung als Orientierungspunkt am menschlichen Körper das Ende der Wirbelsäule. Im Sitzen waren die Knie im Weg, so dass keine genaue Erkennung des Spielers möglich war.


Diesen Orientierungspunkt hat Microsoft in seinen Entwicklerwerkzeugen nun verlegt. Nun wird der Hals genutzt, um Spieler zu erkennen. Selbst im Sitzen und Liegen soll die Erkennung nun problemlos funktionieren, ganz egal wo man die Beine ablegt. Hand- und Kopfbewegungen können somit in jeder Lage ausgewertet werden.

Allerdings handelt es sich um eine nachträgliche Änderung in den Entwicklerwerkzeugen, weshalb die ersten Titel für Kinect noch die beschriebenen Probleme haben werden, wenn man nicht steht. Erst zukünftige Spiele, die derzeit entwickelt werden, nutzen als Orientierungspunkt den Hals.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden