Sony mahnt deutsche Jailbreak-Stick-Besteller ab

Recht, Politik & EU In den vergangenen Tagen bekamen zahlreiche Personen aus Deutschland Post von den Anwälten des Elektronikkonzerns Sony. Dies war angeblich dann der Fall, wenn sie einen Jailbreak-USB-Stick aus dem Ausland bestellt haben. Dabei handelt es sich um eine Abmahnung samt Forderung nach einer Unterlassungserklärung. Ursprünglich wurde darauf der Zoll im Zuge der Kontrolle einer Lieferung aus Hong Kong aufmerksam. Wie die Bezeichnung "PS3 Break" bereits verrät, handelt es sich dabei um USB-Sticks, mit denen sich der Kopierschutz der Playstation 3 umgehen lässt.

Da in Deutschland die Einfuhr von Geräten, mit denen sich Kopierschutz-Mechanismen umgehen lassen, verboten ist, wurde die Ware vom Zoll zunächst zurückgehalten. Geht es nach den Anwälten des japanischen Elektronikkonzern Sony, so sollen die Kunden einer Vernichtung der Sticks zustimmen. Zudem sollen die Ansprüche auf Herausgabe der Ware an Sony abgegeben werden, berichtet 'Heise'.

Abgesehen davon spricht sich Sony dafür aus, dass sich die Kunden in Form von einer Unterlassungserklärung dazu bereit erklären, keine Geräte zum Umgehen des Kopierschutzes der PS3 zu erwerben. Sollten sich daran nicht gehalten werden, so droht eine Strafe von mindestens 5100 Euro. Wird die angesprochene Erklärung nicht unterzeichnet, so könnte es überdies zu einem Gerichtsverfahren kommen, heißt es von Sony.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren108
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
849,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 12% oder 100
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden