Army of Awesome: Mozilla sucht freiwillige Helfer

Browser Die Mozilla Foundation will den Support für den Browser Firefox verbessern und stellt dafür jetzt ein neues Support-Programm auf die Beine. Für die so genannte "Army of Awesome" werden Freiwillige gesucht.
Zentrales Kommunikationsmittel des neuen Support-Kanals ist die Mikroblogging-Plattform Twitter. Die Helfer können auf einer Übersichtsseite die Tweets von Firefox-Nutzern einsehen, Probleme heraussuchen und diese beantworten. Mozilla stellt auch eine Reihe von vorgefertigten Lösungen für häufig auftauchende Probleme zur Verfügung.

Das Heraussuchen von konkreten Fragen aus dem Twitter-Stream ist mit etwas Arbeit verbunden, denn viele Nutzer hinterlassen auch einfach bloß Kommentare, ohne ein spezifisches Problem zu haben.

Mit der "Army of Awesome" ergänzt Mozilla sein Projekt "Sumo" (Support Mozilla). Neben der Hilfe via Twitter bietet das Unternehmen eine umfangreiche Wissensdatenbank sowie ein Forum an. Zusätzlich zu Firefox werden auch der E-Mail-Client Thunderbird sowie die mobile Ausgabe des Browsers abgedeckt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr König Rauchmelder mit Funkvernetzung, SAS-SA200
König Rauchmelder mit Funkvernetzung, SAS-SA200
Original Amazon-Preis
14,98
Im Preisvergleich ab
14,95
Blitzangebot-Preis
10,49
Ersparnis zu Amazon 30% oder 4,49

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden