Erpressung: 16-Jähriger legte Schulserver lahm

Hacker Ein 16-Jähriger wollte im Kreis Gütersloh mit Computersabotage seine ehemalige Schule erpressen. In diesem Zusammenhang verschaffte er sich Zugriff auf die Webseite der Schule und startete einen DoS-Angriff auf einen Schulserver. Nach diesem virtuellen Angriff war die Schule nicht mehr über das Internet erreichbar, berichtet der 'Spiegel'. In Form von einer verschickten E-Mail verlangte der ehemalige Schüler im ersten Schritt 200 Euro für die Einstellung der Attacke. Wenig später erhöhte er auf 400 Euro.

Anschließend prahlte der 16-Jährige im Internet damit, dass die Schule seinen Angriff nicht unterbinden kann und auch die Polizei ihn nicht zu fassen kriegen wird. Für kurze Zeit stellte er die Attacke ein und startete sie wenig später erneut. Auf diese Weise wollte er angeblich seine technischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Zur Verschleierung seiner Machenschaften nutzte der Jugendliche einen Anonymisierungsdienst. Trotzdem gelang es den Beamten der Bielefelder Polizei nach kurzer Zeit, dem Angreifer auf die Schliche zu kommen. Inzwischen konnte die Polizei die Identität des ehemaligen Schülers ermitteln.

Offenbar steht der 16-jährige Angreifer zudem im Verdacht, mit fremden Kreditkarten eingekauft zu haben und mit DoS-Angriffen drei weitere Webseitenbetreiber erpresst zu haben. Aus diesem Grund ermittelt die zuständige Polizei nun wegen Computersabotage und versuchter Erpressung. Voraussichtlich muss der Schüler mit zivilrechtlichen Schadenersatzforderungen rechnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren90
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden