Canon: Drucker-Software mit Zensur-Funktion

Peripherie & Multimedia Der Imaging-Konzern Canon hat seine Dokumenten-Management-Software Uniflow in der Version 5 vorgestellt. Diese enthält nun eine wortbasierte Zensur-Funktion. Ein Administrator kann das Feature nutzen, um das Scannen, Kopieren oder Drucken von Dokumenten zu unterbinden, in denen bestimmte Schlüsselwörter vorkommen. Bei einem Treffer wird der Admin via E-Mail informiert und erhält das fragliche Dokument als PDF zugesandt.

Auf Wunsch wird auch dem Anwender mitgeteilt, dass ein Druck- oder Scan-Versuch blockiert wurde. Canon vermarktet das Feature als Schutz für Firmen-Interna, mit dem sich beispielsweise verhindern lässt, dass Dokumente mit bestimmten Projekt- oder Kundennamen unbemerkt das Firmengelände verlassen.

Der Mechanismus basiert auf OCR-Routinen, die in die neue Uniflow-Fassung eingebunden sind und ihre Ergebnisse mit einer Filterliste abgleichen. Dafür hat der Hersteller der Software entsprechende Technologien von der belgischen Firma Iris lizenziert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr 5,5 Zoll FHD 4G Smartphone, CPU - Mediatek Helio P10 Octa-Kern, Doppelseitiges Corning-Glas, Plus-Metallgehäuse, 3GB RAM + 32GB ROM, Akku mit 3000mAh, TALA MobiWire
5,5 Zoll FHD 4G Smartphone, CPU - Mediatek Helio P10 Octa-Kern, Doppelseitiges Corning-Glas, Plus-Metallgehäuse, 3GB RAM + 32GB ROM, Akku mit 3000mAh, TALA MobiWire
Original Amazon-Preis
249
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
211
Ersparnis zu Amazon 15% oder 38

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden