Microsoft erhält Patent auf Video-Encoding per GPU

Microsoft Microsoft hat ein Patent zugesprochen bekommen, in dem das GPU-beschleunigte Encoding eines Videos beschrieben wird. Der entsprechende Antrag wurde bereits 2004 eingereicht und jetzt bewilligt. Das US-Patent 7813570 mit dem Titel "Accelerated video encoding using a graphics processing unit" beschreibt, wie beim Encoding eines Videos sowohl die CPU als auch die GPU zum Einsatz kommt. Der Prozessor der Grafikkarte soll dabei für die so genannte Motion-Estimation verantwortlich sein. Alle weiteren Aufgaben erledigt die CPU.

Seit einigen Jahren gibt es von verschiedenen Anbietern Software, die die Belastung beim Wiedergeben und Komprimieren von Videos auf CPU und GPU aufteilen. Nvidias CUDA-Technologie wäre nur eines von vielen Beispielen. Allerdings hat Microsoft den Patentantrag für diese Technologie bereits eingereicht, bevor es derartige Programme gab.

Dies könnte in Zukunft zu Rechtsstreitigkeiten führen. Es ist jedoch unklar, wie Microsoft sein neues Patent einsetzen will. Möglicherweise dient es nur zum Schutz der Technologie, damit sie niemand anderes für sich beanspruchen kann. Stellungnahmen betroffener Unternehmen liegen derzeit nicht vor.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,80

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden