Nokia Siemens plant Entlassungen in Bruchsal

Wirtschaft & Firmen Der Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks hat für seine deutschen Niederlassungen die Streichung von Stellen geplant. Das berichtet die Tageszeitung 'Badische Neueste Nachrichten'. Demnach wird das Unternehmen in Bruchsal die Hälfte der Beschäftigten im Produktionsbereich entlassen. Eine Sprecherin bezeichnete diesen Schritt gegenüber der Zeitung als richtigen Weg, um den Standort nachhaltig sichern zu können.

Wie hoch die Zahl der Entlassenen letztlich ausfallen wird, ist noch unklar. Der Betriebsratsvorsitzende Ernst Färber erklärte gegenüber der Zeitung aber, dass er mit bis zu 300 Kündigungen rechne. In Bruchsal sind derzeit insgesamt rund 900 Beschäftigte für den Konzern tätig.

Die Belegschaft wurde heute auf einer Betriebsversammlung über die Pläne der Geschäftsleitung informiert. Die Mitarbeiter nutzten dies, um im Anschluss mit einer Kundgebung gegen die Entlassungspläne zu protestieren. Sie fordern den Erhalt der Arbeitsplätze.

Nokia Siemens will aber nicht mehr alles selbst fertigen, sondern lagert Aufträge zunehmend nach Asien aus. Seit dem Zusammenschluss der Netzwerksparten von Nokia und Siemens im Jahr 2007 wurden so schon rund 4.000 Arbeitsplätze vernichtet, was fast einem Drittel entspricht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr kingdian New 480 GB 512 GB 6,3 cm SATAIII Solid State Drive für Desktop-PCs und MacPro (S400 480 GB)kingdian New 480 GB 512 GB 6,3 cm SATAIII Solid State Drive für Desktop-PCs und MacPro (S400 480 GB)
Original Amazon-Preis
120
Im Preisvergleich ab
120
Blitzangebot-Preis
102
Ersparnis zu Amazon 15% oder 18
Im WinFuture Preisvergleich

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden