Google investiert in Windkraft-Backbone im Meer

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenkonzern Google hat Investitionen in einen Backbone für Wind-Parks im Ozean angekündigt. Die Infrastruktur soll sich über eine Strecke von über 550 Kilometern erstrecken. Die Leitung soll zahlreiche Windkraft-Anlagen verbinden, die weit vor der Küste im Meer platziert werden. Die Anlagen werden 15 bis 25 Kilometer vom Festland entfernt sein. Sie sollen so die dort herrschenden guten Windbedingungen besser nutzen können und vom Ufer aus nicht mehr zu sehen sein.

Der Backbone, mit dem die Kraftwerke verbunden sein werden, kostet allein bereits 5 Milliarden Dollar. Über seine Leitungen werden nach der Fertigstellung 6.000 Megawatt Energie geleitet - eine Menge, die ausreicht, um 1,9 Millionen Haushalte zu versorgen.

Die Atlantic Wind Connection (AWC), so der Name des Backbones, wird sich vom US-Bundesstaat New Jersey bis Virginia erstrecken. Er soll die Grundlage für den Bau vieler Offshore-Windparks legen und damit vor allem zur Energieversorgung an der Ostküste der USA beitragen. Dort kommt es wegen der hohen Bevölkerungsdichte und veralteten Infrastrukturen immer wieder zu Engpässen.

Google teilte nicht mit, wie hoch die eigenen Investitionen ausfallen werden. Das Unternehmen beteiligt sich allerdings vorerst nur zu 37,5 Prozent an der Start-Finanzierung, die nicht die gesamten Kosten abdeckt. Mit dem Bau des Backbones wird voraussichtlich 2013 begonnen. Erste Anbindungen von Windparks sind dann 2016 möglich. Erst 2021 ist mit einer kompletten Fertigstellung zu rechnen.

Googles Engagement für das Projekt reiht sich in eine Reihe weiterer Initiativen des Konzerns zur Förderung der Stromversorgung aus regenerativen Energien ein. So wird beispielsweise auch der Konzernsitz zu einem großen Teil aus einem eigenen Solarkraftwerk versorgt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Original Amazon-Preis
169,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
129,90
Ersparnis zu Amazon 24% oder 40
Nur bei Amazon erhältlich

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden