IBM schließt sich Oracles OpenJDK-Projekt an

Entwicklung Die US-Konzerne Oracle und IBM wollen zukünftig gemeinsam an der Weiterentwicklung der Programmiersprache Java arbeiten. Die Basis dessen bildet das Projekt OpenJDK. OpenJDK bildete bisher die offiziell von Sun Microsystems betreute Open Source-Implementation von Java. IBM setzte allerdings auf deren Konkurrenten Apache Harmony. Wie Bob Sutor, der bei IBM für die Open Source-Aktivitäten des Konzerns zuständig ist, mitteilte, werde man von diesem Projekt aber abkehren.

Statt dessen will man nun OpenJDK als Basis für Desktop- und Server-Anwendungen unterstützen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass IBMs Aktivitäten im Java-Bereich weiterhin kompatibel zu den offiziellen Spezifikationen bleiben.

Oracle, das durch die Übernahme von Sun Microsystems nun die treibende Kraft hinter Java ist, weigerte sich, dem Apache Harmony-Team die nötigen Test- und Zertifizierungs-Tools bereitzustellen. Diese wären aber zwingend nötig, wenn die Kompatibilität zum offiziellen Java gewährleistet sein soll.

Wie Sutor ausführte, sei IBM mit dieser Entscheidung Oracles nicht glücklich gewesen. Allerdings hatte man darauf keinen Einfluss. Die Konsequenz konnte in den Augen des Konzerns daher nur darin bestehen, ebenfalls auf die OpenJDK-Plattform zu setzen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden