Kostenlose Musik: Simfy und Steereo fusionieren

Musik- / Videoportale Die beiden deutschen Musikplattformen Simfy und Steereo werden sich zusammenschließen. Beide Dienste bieten ihren Kunden kostenlose Musik als Stream an, die über Werbeeinblendungen finanziert wird.
Claas van Delden, Teil der Geschäftsführung des Steereo-Investors Holtzbrinck Digital, bestätigte die Fusion gegenüber dem 'Handelsblatt'. Der Hauptgrund dafür sind die zeit- und kostenaufwändigen Verhandlungen mit Plattenfirmen und der Gema. Als ein Unternehmen mit einer Plattform können wesentlich schneller Resultate erzielt werden.

Simfy und Steereo starteten ihr Angebot im Mai 2010. Wie beim skandinavischen Vorbild Spotify bekommt man zahlreiche Musiktitel kostenlos als Stream, ohne Begrenzung. Zur Finanzierung der Angebote werden Werbebanner eingeblendet. Die Kunden von Steereo sollen nun zu Simfy wechseln, wo man inzwischen auf rund 6 Millionen Musiktitel Zugriff hat.

Simfy bietet zudem für zahlende Kunden die Möglichkeit an, die Musik auf Smartphones zu übertragen, so dass man sie auch unterwegs ohne Internetverbindung genießen kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Original Amazon-Preis
75,48
Im Preisvergleich ab
64,65
Blitzangebot-Preis
61,66
Ersparnis zu Amazon 18% oder 13,82

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden