Red Bull will eigene Mobilfunk-Sparte ausbauen

Mobiles Internet Der Energydrink-Hersteller Red Bull will mit seiner Mobilfunksparte expandieren. In allen Ländern, in denen der Drink verkauft wird, will das Unternehmen auch Handyverträge anbieten, berichtet das 'Wirtschaftsblatt'. Insgesamt gehören dazu aktuell 140 Länder. Abgesehen von den Mobiltelefonen selbst und den zugehörigen Verträgen bietet das in Salzburg ansässige Unternehmen auch selbst produzierte Inhalte des Red Bull Media House an. Dazu gehören beispielsweise Videos der Flugshows.

Das Unternehmen will den Angaben des Blatts zufolge als Mobile Virtuell Network Operator (MVNO) an den Start gehen. In Österreich selbst wird diesbezüglich das Netz der Telekom Austria verwendet.

Bislang liegen weder eine offizielle Bestätigung, noch eine Ankündigung von Red Bull vor. Das Wirtschaftsblatt beruft sich auf Angaben aus angeblich vertrauenswürdigen Kreisen. Demzufolge soll der Marktstart in Deutschland noch im November dieses Jahres erfolgen.

Als Partner an der Seite von Red Bull wird voraussichtlich hierzulande O2 antreten. Im kommenden Jahr sollen dann weitere Märkte hinzukommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden