Telekom ließ offenbar Nutzerbewertungen erstellen

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom wollte eine angeregte Userdebatte über die angebotenen Produkte in einem hauseigenen Internet-Shopping-Portal vortäuschen und hat aus diesem Grund Texte von einer Agentur erstellen lassen. In einer dem 'Spiegel' vorliegenden E-Mail heißt es, dass der Kunde sein Shopping-Portal aufwerten lassen wollte und zu diesem Zweck die Agentur Textprovider kontaktierte. Im Auftrag des Internet-Shopping-Portals "Einkaufswelt" der Telekom-Tochter T-Online wurden folglich hunderte Kundenbewertungen angefertigt.

Offiziell hat sich die Agentur darauf spezialisiert, Produktbeschreibungen zu optimieren. Im Fall der Deutschen Telekom wurden 1000 Texte, zwischen 80 und 180 Wörter lang, erstellt. Die Bewertungen wurden für verschiedene Produkte, angefangen von Waschmaschinen, über Kameras bis hin zu Eismaschinen geschrieben.

Die Anforderungen hat die Telekom diesbezüglich ganz klar festgelegt. Verlangt wurden Produktbewertungen, die möglichst real und natürlich verfasst werden sollten. Da alles echt wirken sollte, waren natürlich auch negative Bewertungen gewünscht. Ferner sollten sich die Texter an schon vorhandenen Bewertungen im Internet bei ihrer Arbeit orientieren.

Den eigenen Angaben der Deutschen Telekom zufolge ist die "Einkaufswelt" zwar ein Teil von T-Online, handle in ihren Geschäftsbeziehungen jedoch unabhängig. Dem Konzern selbst war der Auftrag angeblich nicht bekannt. Inzwischen wurden die Texte von der Plattform entfernt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden