Mozilla integriert Bing in Suchbox von Firefox 4

Browser Der Browserhersteller Mozilla will bei der kommenden vierten Version seines freien Browsers Firefox Microsofts Websuche Bing in die Liste der Standard-Suchmaschinen aufnehmen. Bisher war dafür ein Plug-In nötig. Google bleibt bei Firefox 4 weiterhin die ab Werk eingestellte erste Wahl, doch Bing wird als eine der Standardoptionen angeboten. Wer also anstatt Google mit Bing suchen will, muss die Microsoft-Suche lediglich in dem Dropdown-Menü der Suchbox auswählen.

Weitere Konfigurationsschritte sind nicht notwendig. Mozilla reagiert mit der Aufnahme von Bing in die Suchbox von Firefox nach eigenen Angaben auf die wachsende Bedeutung von Microsofts Suchmaschine und eine größere Nachfrage unter den Nutzern.

Mozilla integriert neben Google und Bing bei Firefox 4 auch Yahoo und Suchfunktionen für Amazon, eBay und die Online-Enzyklopädie Wikipedia. Die bei einigen jüngeren Vorabversionen enthaltene Creative Commons Suche und Answers.com werden in der finalen Ausgabe von Firefox 4 nicht enthalten sein.

Wie Jay Sullivan, Vice President of Products bei Mozilla, gegenüber 'Ars Technica' erklärte, hat man für Bing ein Abkommen mit Microsoft geschlossen, in dessen Rahmen der Browser-Anbieter einen Teil der Werbeeinahmen aus den Suchanfragen der Firefox-Nutzer erhält.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr HIILIGHT LED Taschenlampe X3000 - XM-L2 Lenser
HIILIGHT LED Taschenlampe X3000 - XM-L2 Lenser
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden