Goggles: Googles visuelle Suche für das iPhone

Handys & Smartphones Seit fast einem Jahr bietet Google mit der Android-App Goggles eine visuelle Suche auf Basis der Smartphone-Kamera. Ab sofort kann dieses Feature auch auf dem iPhone genutzt werden. Es wurde in die Google Mobile App integriert.
Statt Suchanfragen manuell einzugeben oder alternativ einzusprechen, zeigt man einfach mit der Kamera des iPhones auf ein Objekt, über das man mehr erfahren möchte. Zuvor muss in der Google Mobile App das Kamerasymbol ausgewählt werden, das man seit dem neuesten Update dort findet.

In dem Bild der Kamera markiert Goggles die Dinge, die es erkennt. Klickt man ein Objekt an, werden weitere Informationen dazu eingeblendet. Am besten funktioniert die visuelle Suche derzeit mit Gebäuden, Statuen, anderen Sehenswürdigkeiten, Büchern, DVDs und Videospielen. Bei Tieren, Pflanzen und Nahrungsmitteln hat die App noch ihre Probleme.


Zu den Highlights von Google Goggles gehört das visuelle Übersetzen von Texten. Richtet man die Kamera beispielsweise auf eine Speisekarte, die in einer Sprache verfasst wurde, die man nicht versteht, erkennt Google mit Hilfe einer OCR-Technologie die Schrift und übersetzt anschließend die digitalisierte Form des jeweiligen Textes.

Die Google Mobile App findet man kostenlos im App Store. Um Goggles nutzen zu können, benötigt man eine Kamera mit Autofokus, was nur beim iPhone 3GS und iPhone 4 der Fall ist. Zudem wird iOS 4 vorausgesetzt. Eine weitere Einschränkung: Goggles wird derzeit nur für iPhone-Besitzer mit englischen Spracheinstellungen aktiviert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden