Frankreich: Raubkopierer erhalten erste Warn-Mails

Filesharing Wer in Frankreich illegal Daten aus dem Internet herunterlädt, erhält ab sofort in Form von verschickten E-Mails eine Warnung. In einem nächsten Schritt sollen auch Einschreiben an die Betroffenen gesendet werden. Abgesehen davon soll jeder Internet-Nutzer aus Frankreich, der ohne Bezahlung urheberrechtlich geschützte Werke herunterlädt, für die Dauer von einem Jahr aus dem Internet ausgesperrt werden können. Wiederholungstätern drohen dort sogar drei Jahre Gefängnis und bis zu 300.000 Euro Bußgeld, berichtet 'Focus'.

Auf wie viele mutmaßliche Urheberrechtsverletzer die zuständige französische Aufsichtsbehörde Hadopi aufmerksam wird, ist gegenwärtig noch nicht vollständig klar. Ursprünglich ging die frühere Kulturministerin Christine Albanel von bis zu 10.000 Warn-E-Mails pro Tag aus.

Als dieses Gesetz auf den Weg gebracht wurde, meldeten sich schnell Kritiker zu Wort und prangerten den Eingriff in die Informationsfreiheit an. Überdies wurde auch vor der dauerhaften Überwachung der Internetnutzer gewarnt. Gemäß der aktuell gültigen Fassung liegen die zu treffenden Entscheidungen bei einem Richter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren99
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Aktion: Handytarif mit reduziertem Verkaufspreis
Aktion: Handytarif mit reduziertem Verkaufspreis
Original Amazon-Preis
10,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
3,95
Ersparnis zu Amazon 60% oder 6,05

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden