Skype: Neuer Firmenchef kommt von Cisco

Wirtschaft & Firmen Der VoIP-Anbieter Skype hat sich einen neuen Firmenchef ins Boot geholt. Bei diesem handelt es sich um Tony Bates, der bisher die Business-Sparte des Netzwerkausrüsters Cisco leitete. Mit dem Wechsel an der Unternehmensspitze bereite man sich auf den Börsengang vor, teilte Skype mit. Bates soll hier als erfahrener Manager für das Gelingen sorgen. Der bisherige Skype-Chef Josh Silverman wird nicht mehr länger für die Firma tätig sein.

Im vergangenen Jahr hatte sich das Online-Auktionshaus eBay, der bisherige Mutterkonzern, von Skype getrennt. Der Anbieter wurde damals für 1,9 Milliarden Dollar an eine Investorengruppe verkauft, zu der unter anderem der Netscape-Gründer Marc Andreessen gehört.

Kürzlich kündigte Skype an, als eigenständiges Unternehmen an die Börse gehen zu wollen. Im Zuge dessen kam es zu Gerüchten, dass Cisco die Situation nutzen will, um Skype zu kaufen. Ein solcher Schritt könnte die VoIP-Sparte des Konzerns deutlich erweitern.

Die Neubesetzung der Chef-Position mit einem Top-Manager von Cisco könnte ein Hinweis darauf sein, dass mehr hinter den Gerüchten steckt. Allerdings gibt es hierfür noch keine konkreten Aussagen seitens der beiden Unternehmen selbst.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr Dell Latitude E6430-1994 35,8 cm (14,1 Zoll) Notebook (Zertifiziert und Generalüberholt)
Dell Latitude E6430-1994 35,8 cm (14,1 Zoll) Notebook (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
279
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
219
Ersparnis zu Amazon 22% oder 60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden