Google stellt die ersten Apps für Google TV vor

Nachdem Google vor fast fünf Monaten sein ehrgeiziges Projekt Google TV vorgestellt hat, nähert man sich nun langsam der Markteinführung. Jetzt demonstrierte das Unternehmen, welche Inhalteanbieter man bereits gewinnen konnte.

Zwar hat man dank des Browsers Google Chrome Zugriff auf nahezu alle Web-Inhalte, doch gegen eine Optimierung speziell für den Fernseher spricht wohl nichts. In einem Video gibt Google eine Vorschau, wie die Inhalte verschiedener Unternehmen in Google TV integriert werden und welche Vorteile man dadurch genießt.

Google TV - Neue Apps vorgestellt (HD-Version)

NBC Universal hat eine Anwendung namens CNBC Real-Time programmiert, die Aktienkurse und Nachrichten darstellt, während man den Finanzmeldungen von CNBC in Videoform lauscht. Neben dem Live-Programm des Fernsehsenders kann man auch auf archivierte Videos zugreifen und diese parallel abspielen.

Amazon und Netflix haben Apps entwickelt, die den Zugriff auf die kostenpflichtigen Videos bieten, die man On Demand abrufen kann. Amazon hat sein Angebot direkt in die Benutzeroberfläche von Google TV integriert, Netflix dagegen setzt auf ein eigenes Bedienkonzept.


Auch Musikhören ist mit Google TV einfach, da Anwendungen wie Pandora und Napster zur Verfügung stehen. Die bereits von Android-Smartphones bekannte Fotogalerie ist ebenfalls mit an Bord und ermöglicht den Zugriff auf lokal und im Web gespeicherte Bilder. Auf Twitter muss man zukünftig am Fernseher nicht mehr verzichten, denn auch hierfür gibt es eine App. Basketball-Fans können sich über eine Anwendung namens NBA Game Time freuen, die zahlreiche Statistiken beinhaltet und die Highlights der letzten Spiele als Video bereithält.

Laut Google werden in den kommenden Wochen viele weitere Unternehmen ihre Inhalte für die Nutzung auf dem Fernseher anpassen. Interessierte Entwickler finden auf den Google-TV-Websites alle benötigten Informationen.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
jeder kocht sein eigenes süppchen. ich habe jetzt t-home daheim, damit kann ich aber nix streamen und keine externen medien betreiben. also brauche ich noch apple tv oder etwas ähnliches und dann noch dies und das und jenes. das ist irgendwie alles sehr umständlich und unausgereift.
 
[re:1] htb am 05.10.10 11:08 Uhr
(+4
@Matico: Selber schuld. Wenn die Hersteller Google TV integriert haben kannst du alles direkt mit dem Fersehen machen: Filme von USB, Streamen mit integrierten Android und TV musst du halt per Sky schauen, dann brauchst du kein T-Entertain.
 
@Matico: War nie ein Freund von t entertain. Lausige Preise, schlechte Auswahl und lange vertragsbindung. Bin nun mit itv sehr zufrieden. Läuft ausgezeichnet und streamt mir auch zusätzlich meine mediathek auf den hd tv. Kann auf alles zugreifen. Und mit airplay bin ich dann wunschlos glücklich.
 
Ich finde, dass das eine tolle Entwicklung ist.
 
Sollen mal lieber apps entwickeln, die besseres Fernsehprogramm bieten, also in puncto Qualität. Gegen den anhaltenden fake TV Scheiß wie pseudoreale Reality Formate, scripted Doku Soaps, wo Laiendarsteller Laiendarsteller mimen, wird auch google tv nichts ausrichten.Vielmehr wird ja aufgrund derQuantität das Niedrigniveau noch forciert und propagiert und wirkliche Perlen sind im fetten Wulst des Angebots gar nicht mehr auffindbar...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Extended Edition 3D/2D Sammleredition (5 Discs, inkl. WETA-Statue) [3D Blu-ray]Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Extended Edition 3D/2D Sammleredition (5 Discs, inkl. WETA-Statue) [3D Blu-ray]
Original Amazon-Preis
46,97
Blitzangebot-Preis
39,97
Ersparnis 15% oder 7
Jetzt Kaufen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles