Apple lässt erste BitTorrent-App fürs iPhone zu

Handys & Smartphones Apple ist dafür bekannt, strenge Regeln bei der Zulassung von Apps für den hauseigenen App Store zu befolgen. Nun wurde mit "IS Drive" die erste derartige Anwendung zugelassen.
Die App richtet sich an alle Nutzer des Torrent-Angebots von Imageshack, dem bekannten Dienst zum Hochladen von Bildern. Dort hat man als angemeldeter Nutzer seit geraumer Zeit die Möglichkeit, beliebige Torrent-Dateien anzugeben, um die jeweiligen Inhalte auf die Server von Imageshack zu laden. Anschließend kann man die Dateien via HTTP-Link herunterladen.


Die App "IS Drive" erlaubt es, auch unterwegs Torrent-Links zur Warteschlange hinzuzufügen und diese zu kontrollieren. Zudem zeigt die kleine Anwendung Screenshots von fertiggestellten Videos an. Imageshack verlangt für die App 4,99 US-Dollar.

Seitens Apple heißt es, dass man keine BitTorrent-Apps zulässt, da diese sehr häufig zur Verletzung von Rechten Dritter verwendet werden. Die Macher von "IS Drive" konnten ihre Software offenbar derart clever beschreiben, dass sie bei Apple durch die Maschen geschlüpft ist. Lange dürfte es also nicht dauern, bis Apple die Anwendung entfernt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden