Stayfriends: 20.000 Schulen werden fotografiert

Internet & Webdienste Offenbar begeben sich die Betreiber des Online-Netzwerks einstiger Klassenkameraden namens Stayfriends auf die Spuren von Google Street View. Zum Ziel hat man sich gesetzt, tausende Schulen aus Deutschland zu fotografieren. Gegenwärtig werden rund 20.000 Schulen aus Deutschland fotografiert, sagte der Co-Gründer Oliver Thiel laut einem Artikel des 'Spiegels'. Um Erlaubnis wurde in diesem Zusammenhang bei den zuständigen Schulleitern jedoch nicht gefragt. Dazu soll es erst im Nachhinein kommen.

Solange die Gebäude ohne Personen und nicht vom Schulgelände aus fotografiert werden, handelt es sich hierbei um kein datenschutzrechtliches Problem, so der veröffentlichte Bericht. Die beauftragten Fotografen reagierten aber mindestens in einem Fall etwas feindselig.

Als sich ein Lehrer einer Realschule in Münster das Kennzeichen des Fahrzeugs eines Stayfriends-Fotografen aufschreiben wollte, wurde ihm angeblich Gewalt angedroht. Obwohl die Betreiber von Stayfriends den Fall herunterspielen, wird dieses Fehlverhalten bedauert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden