Microsoft angeblich an Second Life interessiert

Internet & Webdienste Der Softwarekonzern Microsoft ist laut Medienberichten an einer Übernahme der Firma Linden Labs interessiert, die der Betreiber der 3D-Onlinewelt "Second Life" ist. Angeblich stand das Unternehmen schon länger zum Verkauf. Nachdem Second Life lange Zeit hohe Aufmerksamkeit genoss, ist es mittlerweile zumindest in den Medien um die Plattform ruhiger geworden. Der Betreiber Linden Labs hatte zwischenzeitlich mit einigen Problemen zu kämpfen und musste heute seine britischen Niederlassung schließen.

Wie das Portal 'TechEye' unter Berufung auf einen Mitarbeiter von Linden Labs berichtet, versuchte das Unternehmen bereits seit einiger Zeit Interessenten für eine Übernahme zu finden. Microsoft habe daraufhin ein Gebot abgegeben, heißt es weiter. Zuvor hatte eine Second Life-Nutzerin über 'Twitter' ebenfalls entsprechende Angaben gemacht.

Demnach hat Microsoft in dieser Woche eine Übernahmeangebot gemacht. Second Life ist eine interaktive Online-Welt, in der die Avatare der Nutzer Grundstücke erwerben und diverse andere Aktionen durchführen können. Diverse Unternehmen betreiben bereits virtuelle Niederlassungen bei der Plattform.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden