ZDF plant kommerzielle Video-on-Demand-Plattform

Musik- / Videoportale Der öffentlich-rechtliche Fernsehsender ZDF will in Zusammenarbeit mit der Allianz Deutscher Produzenten eine kommerzielle Video-on-Demand-Plattform ins Leben rufen. Diese soll mit Inhalten gefüllt werden, die im Rahmen von Auftragsproduktionen für den Sender erstellt wurden. Diese wären dann auch nach Ablauf der 7-Tage-Frist verfügbar, binnen der das ZDF die meisten Inhalte wieder aus seiner freien Mediathek entfernen muss.

Die Rahmenbedingungen für den Aufbau und Betrieb werden jetzt in einem ersten Schritt geprüft, teilte das ZDF mit. "Nach den 'Eckpunkten' mit der ARD und jetzt auch mit dem ZDF können die Produzenten erstmals seit Beginn der Auftragsproduktion für öffentlich-rechtliche Sender in den frühen sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts systematisch und substanziell an der Wertschöpfung Ihrer Werke partizipieren," sagte Alexander Thies, Chef der Produzentenallianz.

Die Vereinbarung habe das Ziel, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gerade auch für die mittelständische Produktionswirtschaft zu stärken und zusätzlich zum Abbau bürokratischer Hemmnisse beizutragen, ergänzte ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut bei der Vorstellung der Eckpunkte.

Wie die neue Plattform konkret aussehen soll, wird sich erst in den kommenden Wochen oder Monaten herausstellen. Über einen möglichen Zeitplan für die Erstellung machten die Partner noch keine Angaben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
41,99
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden