Google bot sich für unter 1 Mio. Dollar zum Kauf an

Wirtschaft & Firmen Auch wenn es sich viele Menschen heute kaum noch vorstellen können: Es gab eine Zeit vor Google. Damals war die Internetlandschaft von anderen Namen geprägt, unter anderem vom Internetportal Excite. Auf der Technologiekonferenz TechCrunch Disrupt sprach der Investor Vinod Khosla, der Gründer von Khosla Ventures, über seine Zeit, als er für die Finanzierung von Excite verantwortlich war. Damals hatte man die Chance, den heute weltgrößten Internetdienstleister Google zum Spottpreis aufzukaufen.

1999 führte Khosla zusammen mit Excite viele Gespräche mit den Google-Gründern Larry Page und Sergey Brin. Die beiden boten ihr noch junges Unternehmen für eine Million US-Dollar zum Verkauf an. Der Preis konnte im Laufe der Gespräche auf 750.000 US-Dollar heruntergehandelt werden.

Doch der damalige Excite-Chef George Bell lehnte das Angebot ab. Aus heutiger Sicht wirkt diese Ablehnung wie der größte Fehler, den ein Manager nur machen kann. Google hat inzwischen einen Marktwert von 167 Milliarden US-Dollar.

Excite wurde 2004 von Ask Jeeves aufgekauft. Das Unternehmen ist heute als Ask.com bekannt und betreibt eine mittelmäßig erfolgreiche Suchmaschine.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:00 Uhr Corsair CC-9011063-WW Graphite Series 780T Seitenfenster Full-Tower ATX Performance LED Gaming Gehäuse mit Roten LED Lüfter
Corsair CC-9011063-WW Graphite Series 780T Seitenfenster Full-Tower ATX Performance LED Gaming Gehäuse mit Roten LED Lüfter
Original Amazon-Preis
190,93
Im Preisvergleich ab
182,94
Blitzangebot-Preis
156,90
Ersparnis zu Amazon 18% oder 34,03

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google-Beiträge im Forum

Google Pixel im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden