Portal wehrt sich gegen Übernahme durch Springer

Wirtschaft & Firmen Das französische Immobilienportal Seloger.com will sich gegen die geplante Übernahme durch den Axel Springer-Verlag zur Wehr setzen. Das geht aus einer heutigen Mitteilung des Aufsichtsrates hervor. Der Verlag hatte in der letzten Woche ein Angebot an die Aktionäre des französischen Portals veröffentlicht. 34 Euro sei man bereit für jede Aktie zu zahlen. Der Seloger stellte nun allerdings klar, dass die Offerte nicht abgesprochen gewesen sei.

Es handele sich demnach um den Versuch einer feindlichen Übernahme, den man nicht hinnehmen wolle. Immerhin erschließe sich nicht, wo die von Springer angepriesenen Synergien zwischen den beiden Unternehmen liegen sollen, hieß es.

Bei Seloger geht man also davon aus, dass der deutsche Verlag lediglich zu eigenen Gunsten im Netz expandieren will und man selbst kaum Vorteile aus einem Zusammenschluss hätte. Entsprechend scharfe Worte waren so auch aus Frankreich zu vernehmen: Man werde alles tun, um eine Übernahme zu verhindern, so die Stellungnahme des Aufsichtsrates.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr Lixada 9W Farbwechsel Mini LED Wasser Wave Ripple Effect Bühne Licht Lampe mit Controller für Disco KTV Club Party
Lixada 9W Farbwechsel Mini LED Wasser Wave Ripple Effect Bühne Licht Lampe mit Controller für Disco KTV Club Party
Original Amazon-Preis
17,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,59
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden